Herzlich Willkommen auf unserer neuen Homepage


 




Am Anfang war die Idee...

Mit nur wenigen Klicks kann sich jeder seine eigene Homepage erstellen. So versprechen es viele Onlineangebote. Warum also so ein Rummel um eine neue Homepage? Werfen wir einen kurzen Blick zurück:

Im Jahr 2009 veröffentlichte die Feuerwehr Gundernhausen die bis zum 31.07.2015 aktive Homepage. Doch das Internet entwickelt sich rasend schnell und mit einer fünf Jahre alten Seite gehört man schon zum alten Eisen.
Grund für uns, sich bereits im Januar 2013 mit der Idee zu befassen, die Homepage auf einen aktuellen Stand zu bringen. Schnell wurde klar, dass diese Homepage mit der veralteten Technik keine Grundlage für eine neue Homepage war - etwas neues musste her!

Warum also kein Content Management System nutzen - so wie es viele andere Feuerwehr auch tun - sich mit wenigen Klicks eine Homepage zusammen zu basteln...
Also machten wir uns auf die Suche: Joomla, Typo3, WordPress... eine lange Jagd nach der Erleuchtung, nach dem passenden System... und das erste halbe Jahr Arbeit vorbei und immer noch kein Ergebnis. Vom eigenen enorm hohen Anspruch eingeholt wurde uns klar, dass kein CMS das leisten kann, was wir gerne hätten. Es blieb nur noch eins: eine neue Homepage von Grund auf zu programmieren.


Zurück auf Null - alles von vorne

Also starteten wir mit einem selbst entwickelten Grunddesign... und ein paar Wochen später hatten wir dann endlich etwas in der Hand, was als Arbeitsgrundlage dienen konnte:


Vom ersten Entwurf...  ...zur Arbeitsgrundlage
   



Jetzt sprudelten die Ideen nur so und überholt von der eigenen Motivation wurde uns schnell klar, welches Mammutprojekt wir uns selbst geschaffen hatten. Doch es gab keinen Weg zurück. So gingen fast zwei Jahre, zahlreiche Meetings und unzählige schlaflose Nächte ins Land, in denen die neue Seite designt, Datenbanken erstellt, Inhalte von der alten Seite übertragen, neue Fotos geschossen, neue Texte geschrieben und unzählige technische Raffinessen in die Seite eingebaut wurden.

Wie viele Stunden Aufwand es waren? Nach den ersten 100 haben wir aufgehört zu zählen, dürften aber gut im vierstelligen Bereich liegen.




Und das Ergebnis? Liegt vor Ihnen!

Mit Sicherheit können wir uns nicht mit professionellen Webseiten messen, wir werden keinen Homepagewettbewerb gewinnen und höchstwahrscheinlich erkennen unsere Besucher noch nicht mal im Ansatz die Arbeit, die hinter diesem Projekt steht - doch dies ist auch gar nicht unser Anspruch.
In der Feuerwehr zu sein, bedeutet Idealist zu sein - und das war auch das, was uns bei diesem Projekt immer weiter getrieben hat: der Wunsch etwas selbst zu Leisten, sich stetig zu verbessern, über seine eigenen Grenzen hinaus zu wachsen, die Menschen für das Thema Feuerwehr zu interessieren, für Gefahren zu sensibilisieren und ja - dadurch die Welt vielleicht ein ganz kleines bisschen besser zu machen.

Wir hoffen, dass Ihnen das Ergebnis unserer langen Arbeit gefällt.
Sollten Sie Verbesserungsvorschläge, neue Ideen oder auch Kritik an unserer neuen Seite haben, freuen wir uns sehr über Ihre Rückmeldung an webteam@feuerwehr-gundernhausen.de

Zum Schluss bleibt uns nur allen zu danken, die uns bei diesem Projekt unterstützt haben. Sei es mit Ideen,  Designvorschlägen, dem Erstellen von neuen Inhalten, der Korrektur von Rechtschreibfehlern oder dem Testen der Webseite.

...und jetzt wieder an die Arbeit - denn nach der Homepage ist vor der Homepage :-)


Ihr Webteam der Feuerwehr Gundernhausen

Dennis Kirschner & Eric Oehme

IHRE FEUERWEHR



Aktueller Alarmstatus
Ihre Feuerwehr ist zur Zeit für Sie in Bereitschaft

In diesem Jahr waren wir bereits umgerechnet
198 Stunden und 47 Minuten
für Sie und Ihre Sicherheit im Einsatz...


Social Media

Sie wollen mehr Informationen über die Feuerwehr Gundernhausen? Besuchen Sie auch unsere anderen Internetangebote:

Facebook Youtube
Instagram RSS News
RSS Einsätze  


Termine

MORGEN - 19:30 Uhr
Sonstiges
Ausschusssitzung
 
24.11.2017 - 18:15 Uhr
Jugendfeuerwehr
Neuer Übungsplan
 
24.11.2017 - 19:00 Uhr
Einsatzabteilung
FwDV 500 / Gefährliche Stoffe und Güter
 
Zum vollständigen Terminplan