Klicken Sie auf die Bilder um eine vergrößerte Ansicht zu sehen

Dieburg und Gundernhausen proben den Ernstfall


Datum Montag 08. April 2019
Abteilung Einsatzabteilung


Ein angenommener Brand in der Kläranlage Roßdorf rief die Wehren aus Gundernhausen und Dieburg auf den Plan.

Mit dem Meldebild „Feuer im Sondergebäude - Menschenleben in Gefahr“ wurden die freiwilligen Helfer zur Objektübung am Montagabend, den 08.04.2018 aus dem Feuerwehrgerätehaus durch die Übungsleitung abgerufen.

Vor Ort erwartete die Einsatzkräfte eine massive Rauchentwicklung aus dem Betriebsgebäude der Kläranlage Roßdorf. Ebenfalls waren Hilferufe aus einem Regenrückhaltebecken zu hören.
Gemäß Alarmplan wurde die Feuerwehr Dieburg ebenfalls mitalarmiert.
Auch diese nahm an der Übung in Gundernhausen mit einem Löschzug, bestehend aus Einsatzleitwagen, Tanklöschfahrzeug, Löschfahrzeug und Drehleiter, teil.
Der Einsatzleiter machte sich zusammen mit seinem Führungsassistent ein Bild von der Lage auf dem Betriebsgelände der Kläranalage.
Schnell stand fest, dass zwei Einsatzabschnitte gebildet werden mussten. Zum Einen die Brandbekämpfung und Menschenrettung im Betriebsgebäude und zum Anderen die Menschenrettung aus dem Regenrückhaltebecken.
Die Einheiten aus Gundernhausen und Dieburg wurden eingeteilt und die jeweiligen Einsatzaufträge wurden verteilt. Um die Zusammenarbeit beider Wehren zu fördern, wurden in beiden Abschnitten sowohl Kräfte aus Gundernhausen als auch aus Dieburg eingesetzt.
Der Einsatzschwerpunkt bei der Menschenrettung aus dem Becken bestand in der Stabilisierung des Patienten, der sich zusätzlich beim Sturz in das Becken eine Pfählungsverletzung im Oberschenkel zugezogen hat. Nach dem fachgerechten Trennen der Pfählung konnte die Person mittels Drehleiter aus dem Becken gerettet und dem fiktiv anwesenden Rettungsdienst übergeben werden.
Gleichzeitig liefen die Rettungsmaßnahmen im Betriebsgebäude auf Hochtouren.
Mehrere Personen und ein Kind wurden noch im Rauch vermutet. Mit insgesamt fünf Trupps unter schwerem Atemschutz wurde das komplette Gebäude abgesucht und alle Personen konnten gerettet werden. Nun wurde die Brandbekämpfung eingeleitet und nach kurzer Zeit konnte erfolgreich „Feuer aus!“ gemeldet werden.
Nach der Übung wurde zusammen mit allen Übungsteilnehmern nochmals die Übung besprochen und reflektiert. Sowohl die Kräfte aus Dieburg als auch die Kräfte aus Gundernhausen zogen ein positives Resümee.
Fotos: Feuerwehr Dieburg / Feuerwehr Gundernhausen


Bericht erstellt durch Tim Kilian



 Diesen Artikel bei Facebook teilen
 
Bildergalerie
 


Termine

30.07.2019 - 19:00 Uhr
Einsatzabteilung
FwDV 3 - Der Zug im Löscheinsatz
 
03.08.2019 - 09:00 Uhr
Einsatzabteilung
Tag sauberes Gerätehaus
 
14.08.2019 - 19:00 Uhr
Einsatzabteilung
Workshop FwDV 3 / 7 / Maschinisten
 
Zum vollständigen Terminplan



Übungsplan

Laden Sie sich hier den aktuellen Übungsplan herunter:

Dienstplan


Kontakt

Sie haben Interesse an unserer Arbeit? Besuchen Sie uns doch einfach - jeden Montag ab 18:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus (Ortsteilzentrum) in der Bruchwiesenstraße

Oder wenden Sie sich direkt an einen Ansprechpartner:

Wehrführer



Eric Oehme
Stetteritzring 2
64380 Roßdorf-Gundernhausen
06071 / 4206606
Mail:


Stellv. Wehrführer



Tim Kilian
Stetteritzring 37
64380 Roßdorf-Gundernhausen
06071 / 620682
Mail: