Freiwillige Feuerwehr Gundernhausen

Fahrzeuge: Mannschaftstransportwagen (MTW)


Mannschaftstransportwagen (MTW)
Florian Roßdorf 2 - 19

Der angeschaffte Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Gundernhausen dient im eigentlichen Sinne, wie der Name schon sagt, zum Transport der Mannschaft. Aber das Aufgabenspektrum ist wesentlich größer. In den meisten Fällen dient es als Kommandofahrzeug des Einsatzleiters. Mit Hilfe der eingebauten Kommunikationsmittel (Handy, Funkgeräte, ...) und den vorhandenen Informationsmaterialien (Karten der Gemeinde und des Landkreises, Gefahrgutliteratur) können vom MTW ein Großteil der Einsätze geleitet und die Einsatzkräfte koordiniert werden. Da der MTW meistens das erste Fahrzeug ist, dass an der Einsatzstelle eintrifft, sind auf ihm weitere wichtige Materialien verlastet: Erste-Hilfe-Material, Verkehrswarnmaterial und zwei zusätzliche Feueröscher.






Fahrzeugdaten

MTW (Mannschaftstransportwagen)
Florian Roßdorf 2-19
Typ: Mercedes Sprinter 315 CDI
Baujahr: 2011
Leistung: 110 kW
Zul. Gewicht: 3.500 kg
Anschaffungskosten: 52.000 €
Sonderausrüstung: Heckwarneinrichtung
  Atemschutzgerät
  Teleskopleiter
  Materialien für Zugführer und Einsatzleiter


Letzten Einsätze mit diesem Fahrzeug

 
Samstag 28. Dezember 2019 - 9:08 Uhr
Rauchentwicklung hinter Produktionshalle
Am Samstagmorgen wurden die freiwilligen Einsatzkräfte zu einer starken Rauchentwicklung hinter einer Produktionshalle eines Industriebbetriebes alarmiert. Noch während der Anfahrt wurde durch die zentrale Leitstelle Darmstadt-Dieburg eine Alarmstichworterhöhung durchgeführt. In Folge der Erhöhung sind die Sirenen in den Ortsteilen Roßdorf und Gundernhausen gelaufen. Nach nur kurzer Erkundungszeit konnte Entwarnung gegeben werden. Bei dem Rauch handelte sich um Wasserdampf eines Dampferzeugers, welcher überschüssigen erzeugten Dampf über eine Rohrleitung nach außen abgab. Es war kein Eingreifen der Einsatzkräfte erforderlich.
Montag 18. November 2019 - 16:45 Uhr
Rauchmelder verhindert Schlimmeres
Nachdem aufmerksame Nachbarn in den frühen Abendstunden das Alarmsignal eines Rauchmelders in einer Wohnung bemerkten und einen Notruf absetzten, wurde für die Feuerwehren Gundernhausen und Roßdorf Alarm ausgelöst. Bereits nach kurzer Zeit nach dem Eintreffen der ersten Kräfte konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Auf dem Herd war nur Essen angebrannt.
Sonntag 27. Oktober 2019 - 12:45 Uhr
Fahrbahnreinigung
Weil ein landwirtschaftliches Fahrzeug die Fahrbahn der L3115 stark verschmutzt hatte, verbrachten die Einsatzkräfte nahezu den gesamten Sonntag Mittag mit der Reinigung der Fahrbahn. Fast vier Stunden lang war die Feuerwehr Gundernhausen mit vier Fahrzeugen und mehreren Hochdruckreinigern im Einsatz, um zu verhindern, dass der einsetzende Regen die kurvenreiche Straße gefährlich glatt werden lässt. Erschwert wurde die Arbeit mehrfach durch rücksichtslose Autofahrer, die mit teilweise abenteuerlichen Fahrmanövern die Absperrung umfuhren und somit nicht nur sich selbst sondern auch die Einsatzkräfte gefährdeten.
Freitag 27. September 2019 - 20:02 Uhr
Brandgeruch im Dachgeschoss
Aufgrund wahrnehmbaren Brandgeruchs wurden die freiwilligen Einsatzkräfte der Feuerwehr Gundernhausen am frühen Freitagabend alarmiert. Vor Ort war bereits vor dem Haus Brandgeruch wahrnehmbar. In Folge dessen wurde der Raum der Heizungsanlage im Dachgeschoss intensiv mit der Wärmebildkamera abgesucht. Ein Grund für den Brandgeruch oder ein Schadfeuer konnte nicht festgestellt werden.
Dienstag 10. September 2019 - 20:25 Uhr
BSD - Kerb Fackelzug
Begleitung Kerbborsch während des Fackelzuges





Fahrzeuge der Feuerwehr Gundernhausen
Im folgenden eine Übersicht über die in Gundernhausen stationierten Fahrzeuge. Mit einen Klick auf das Fahrzeug erhalten Sie viele weitere Infos
 
Mannschaftstransportwagen (MTW)
FLORIAN ROSSDORF 2-19
 
 
Löschgruppenfahrzeug (LF10/6)
FLORIAN ROSSDORF 2-43
 
 
Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)
FLORIAN ROSSDORF 2-42
 
 
Gerätewagen Logistik (GW-L)
FLORIAN ROSSDORF 2-72